Kreise Teil 5

Aus dem Niedergang der Studentenbewegung heraus hatte sich in den Siebziger Jahren eine in sich gespaltene mehr von Gegensätzen als Gemeinsamkeiten geprägte gesellschaftliche Opposition heraus gebildet und weiter entwickelt.

Jenseits der DDR-nahen Deutschen Kommunistischen Partei und deren West-Berliner Ableger SEW hatte sich eine Neue Linke entwickelt, die ihrerseits jedoch keineswegs eine einheitliche politische Strömung darstellte.

Eher Sammelbegriff als tatsächliches Sammelbecken und gemeinsames politisches Lager, waren darunter all die übrigen linken Gruppen, Parteien und Initiativen links von der SPD gefasst worden, in ihrer gesamten Fülle und Vielzahl.

So hatte es unterschiedliche miteinander konkurrierende trotzkistische Gruppen gegeben, die verschiedenenen und einander bekämpfenden “Internationalen” angehört hatten.

Und es hatten sich nacheinander gleich mehrere maoistische Splitter- Parteien gegründet, die sich in ihren Namensbildungen irritierenderweise zum Teil auf die frühere KPD der Weimarer Republik bezogen hatten.

Diese sogenannten K-Gruppen hatten ihre politischen Leitbilder und Visionen dabei an Gesellschaften und politische Systeme wie das kommunistische China angelehnt, an Albanien oder auch an das “Demokratische Kampuchea” unter Pol Pot.

Auf der anderen Seite hatte es innerhalb jener Neuen Linken eine Undogmatische Linke gegeben, die sich als Gegenströmung zu den starr orthodox und an autoritären Vorbildern und Strukturen ausgerichteten kommunistischen Splittergruppen heraus gebildet hatte, und die ihrerseits wiederum in eine Vielzahl unterschiedlichster Gruppierungen zerfallen war: Ein für Außenstehende kaum überschaubares Nebeneinander und Geflecht aus Spontis, anarchistischen, libertären und sozialistischen Gruppen, Bürgerinitiativen, Stadtteilgruppen und Zeitungsprojekten usw. war entstanden: eingebunden in eine alternative Subkultur und mit dieser verschwimmend.

Hatte aus dieser in sich gespaltenen, kaum die Wahrnehmung und die Wirklichkeit der Bevölkerungsmehrheit berührenden damaligen Neuen Linken heraus ein glaubhafter Entwurf für ein anderes Leben, eine andere, neue Gesellschaft entstehen können?

Kreise - Fortsetzung

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Erster Teil und getagged , , , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Post a comment oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

*
*