Wrangelstraße - Fortsetzung Teil 5

Draußen vor dem Shisha indes werden die Gespräche an den Nachbartischen wiederum um die unterschiedlichsten Fragen und Inhalte kreisen, keineswegs nur um Kiez- und um Nachbarschaftsklatsch, um Alltägliches und Banales.

Und genauso überraschend vielleicht wie die unverhoffte Vielfalt und Bandbreite ihrer Themen, wie der mitunter plötzliche Sprung und Wechsel von einem hin zum anderen wird dem außen stehenden und zum Zuhörer werdenden Zeugen womöglich auch ihr jeweiliger Wortlaut erscheinen, ihr stets unvorhersehbarer Verlauf. . .

Denn auch dies, diese bestimmte Art von Dialog und Gespräch, die so denke ich manchmal, gerade dadurch gekennzeichnet ist, dass sie weder einen wirklichen Anfang hat, noch ein Ende findet, oder eines von beidem benötigt: die sich einfach nur fortsetzt, wie das übrige Leben auch, und die ganz allein um ihrer selbst willen geführt wird, wie mir scheint, ohne andere Absicht und Ziel, wird man in dieser speziellen Form vielleicht nirgendwo sonst vernehmen.

Worüber aber wird gesprochen?

Über alles und nichts. Oder anders gesagt, je nachdem- Über Sternzeichen und Horoskope, Zimmerpflanzen oder antiautoritäre Erziehung, über Wandfarben und das fachgerechte Abschleifen von Böden und Dielen, über Schrauben und Dübel, Fußball oder Schach, Wahlen und Politik, die Finanzkrise und Hartz IV, das politische Tagesgeschehen, über unterschiedliche Biersorten oder Luhmanns Systemtheorie, Mahler oder Bruckner, den Zusammenbruch unseres Renten- und Gesundheitssystems, Westerwelle und Merkel, den Irak und Afghanistan, die bevorstehende Klimakatastrophe oder auch nur das mögliche Wetter von morgen. . .

Alles das aber wird wieder mit der Unbeirrbarkeit, mit der unerschütterlichen Gewissheit von Experten erörtert werden, vorgetragen, diskutiert und erwogen, wiederholt, widerlegt, untermauert- unabhängig davon, worum sich das Gespräch letztlich drehen wird, um Persönliches und Privates oder um die globalen Probleme der Menschheit und ob es dabei mehrere oder aber zum Ende hin nur noch zwei übrig gebliebene Gäste sind, die es fortsetzen bis zum kommenden Morgen. . .


Wrangelstraße Fortsetzung

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Zweiter Teil und getagged , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Post a comment oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

*
*