Kreise - Fortsetzung Teil 2

Vor dem Hintergrund eines rasch sich vollziehenden Wiederaufbaus und prosperierenden Marktes aber schienen auch jene kritischen Stimmen, die nach Kriegsende mit Blick auf das Scheitern der Weimarer Republik eine zentrale Planung der Wirtschaft durch Staat und Gesellschaft im Westen Deutschlands und im gleichen Zug die Verstaatlichung wichtiger Schlüsselindustrien gefordert hatten, in ihren Mahnungen und Befürchtungen widerlegt.

So hatte sich schließlich auch die SPD in ihrem Godesberger Programm Ende der Fünfziger Jahre von ihren einstigen Forderungen und Zielen abgewandt und darin nunmehr offen zu einem freien Markt bekannt.

Die Erbitterung über die Verdrängung der eigenen Geschichte und die fehlende Auseinandersetzung mit der NS-Vergangenheit innerhalb der bundesdeutschen Gesellschaft, eine der Ursachen, die ein Jahrzehnt später die 68er-Generation auf die Straße getrieben hatte, aber war auf eine kritische Minderheit im Lande beschränkt geblieben.

Die Empörung, der Protest gegenüber dem von den USA geführten und von ihren westlichen Verbündeten politisch und logistisch unterstützen Krieg in Vietnam, waren am Gros der Bevölkerung vorbei gegangen. Die Entstehung einer außerparlamentarischen Opposition hatte keinen grundsätzlichen Wandel der politischen und sozialen Verhältnisse auszulösen vermocht.

Vor diesem Hintergrund hatten Teile jener oppositionellen Gegenbewegung innerhalb der Gesellschaft ihre Hoffnungen auf eine künftige Veränderung des Bestehenden auf die kommende und in ihren Augen letztlich unvermeidbare ökonomische Krise hin verlagert: auf ein vorerst noch aufgeschobenes aber letztendlich unvermeidbares Scheitern des kapitalistischen Systems, welches ihrer Auffassung nach bereits in seinem innersten Kern, seiner ihm immanenten Gesetzlichkeit angelegt und vorher bestimmt war.

Andere aber hatten weder darauf vertrauen noch abwarten wollen, dass eine Krisis des Markts und ein tendenzieller Fall der Profitrate das bestehende System quasi irgendwann von allein zum Zusammenbruch führen würden. . .

Kreise - Fortsetzung

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Zweiter Teil und getagged , , . Bookmarken: Permanent-Link. Post a comment oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

*
*