Von Geschichten und Geschichte - Teil 6

“Geschichte von unten gegen die Geschichtsschreibung von oben”- mein Blick fällt auf das neue Plakat – ist es tatsächlich neu, oder habe ich es beim letzten Mal vielleicht nur übersehen? - das im Fensterglas an der Ladenfront des Papiertigers angebracht worden ist.

Drinnen aber stapeln sich an den Wänden die Ordner mit Zeitungsberichten, tausenden von Artikeln, sorgsam ausgewählt, ausgeschnitten, thematisch geordnet, sortiert, findet sich was in mühsamer Arbeit zusammengetragen und archiviert worden ist: Flugblätter, Zeitschriften und Broschüren aus vergangenen Jahren und Jahrzehnten, Aufrufe und politische Texte, Streitschriften, ökonomische und gesellschaftliche Utopien. . .

Hier also schlummert, aufgehoben, behütet und bewahrt für ein Irgendwann, das Gedächtnis der Bewegung.

Das Vergangene aber bietet nicht allein Orientierung und mögliche Anknüpfungspunkte sondern bedeutet ebenso sehr eine Last, das Gewicht jener uneingelösten Möglichkeit, die ihm anhaftet, die Erfahrung des Scheiterns.

Also wendet man sich davon ab, wendet man sich dem Jetzt und dem Kommenden zu, einem neuen Beginn, unbeschwert von den früheren Antworten, Fragen. . .

Durch das Fensterglas blicke ich in das schummrige Halbdunkel, auf die lang gezogenen bis zur Decke reichenden Regale.

Vielleicht waren darin auch ein paar jener spätsituationistischen Texte erhalten geblieben, jener wundersamen Manifeste, wie sie seinerzeit in der Mitte der 80er Jahre in Umlauf gebracht worden waren: von den Kindern der Leidenschaft oder aber der Agentur für die Selbstaufhebung des Proletariats . .

Und vielleicht, denke ich, findet sich irgendwo darin auch in einem der zahllosen Ordner eines jener Flugblätter des Arbeitskreises, an deren Inhalten manchmal auch Carolin und ich selbst mitgewirkt hatten- oft im Anschluss an eines der Treffen, manchmal konzentriert, rauschhaft klar Worte, Sätze findend oder aber auch mühsam und kontrovers, zäh um jede einzelne Formulierung und Aussage miteinander ringend.

Bis es irgendwann schließlich zum Bruch und zur Auflösung der Gruppe gekommen war. . .

Von Geschichten und Geschichte - Fortsetzung

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Zweiter Teil und getagged , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Post a comment oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

*
*